Keine Veranstaltung gefunden!

Aktuelles

  • Unsere Spuren in der Welt – Die EU und ihre Handelspolitik, am 6.12.2022
    Unsere Kleidung, Nahrungsmittel, Elektronik – diese und viele andere Alltagsprodukte werden weltweit produziert bevor sie in unseren Supermärkten landen. Die Arbeitsbedingungen in vielen Fabriken, insbesondere jenen des Globalen Südens, sind jedoch oft schlecht, der Lohn niedrig – die negativen Folgen für Klima und Umwelt hingegen hoch. Abhängigkeiten und Ungleichheit zwischen Nord und Süd werden zementiert […]
  • Tagesworkshop am 26. November „Theater der Unterdrückten“.
    Was macht dich wütend, traurig, ohnmächtig? Wo erlebst du Unterdrückung und Ungerechtigkeit und welche Handlungsmöglichkeiten hast du in diesen Situation? Wie können wir Transformation gestalten und welche Rolle kann unserer Körper dabei spielen? Im Workshop sind wir diesen Fragen nachgegangen und haben dazu Methoden des Theater der Unterdrückten genutzt. Diese Methoden wurden vom brasilianischen Theatermacher […]
  • Politisches Frühstück Klimagerechtigkeit sozial gestalten!“:
    In der Tradition des Politischen Frühstücks haben 33 Menschen am 6.11.  gemeinsam unter der Losung „Klimaschutz statt Armut“ drei Stunden über die soziale Seite der Energiewende, eine Energiewende jenseits von grüner Marktwirtschaft und über Herausforderungen für klima- und sozialbewegte Menschen und Organisationen diskutiert. Die energiepolitischen Maßnahmen der Bundesregierung mögen zwar Stellschrauben für Versorgungssicherheit in diesem Winter […]

Immer wieder ist derzeit von Forderungen nach einer „sozialökologischen Transformation“ zu hören. Ungleichheiten und Diskriminierungen in unserer Gesellschaft oder die Klimakrise machen ein ums andere Mal deutlich, dass wir Veränderungen brauchen und auch umsetzen können. Auch bei der Bundestagswahl 2021 hat die Mehrheit der Bundesbürger*innen das „Weiter So“ abgewählt. 

In diesem Projekt schauen wir, was wir im Bergischen Land überhaupt unter diesem sperrigen Begriff „sozialökologische Transformation“ verstehen können. Als etwa 20 Initiativen, Verbände und Bewegungen aus der Region organisieren wir daher zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge, Diskussionsrunden oder Workshops.

Wir können und möchten nicht darauf warten, dass Politiker*innen alleine die Arbeit für uns machen. Diese Transformationen kommen nur in Schwung, wenn sie von einer starken Zivilgesellschaft begleitet werden. Wir setzen uns ein für Veränderungen, die nicht nur nachhaltiger mit Energie und Ressourcen umgehen, sondern auch zu mehr Gerechtigkeit führen sollen. Dafür brauchen wir im Bergischen Land vielfältige demokratische Beteiligung und auch Verfahren zur Selbstbestimmung und Mitbestimmung – im Kontakt mit Nachbar*innen, im Dorf oder Stadtteil oder auf Arbeit. Als soziale Organisationen und Bewegungen möchten wir Strukturen sichtbar machen, zeigen, welche Beteiligungsverfahren schon existieren und diese weiterentwickeln.

Wir freuen uns über eure Teilnahme und euer Interesse bei den einzelnen Veranstaltungen. Kommt gerne vorbei. 

Für Schulklassen, Jugendgruppen, Bildungseinrichtungen, Initiativen und Vereine gibt es außerdem die Möglichkeit, hier kostenlose Workshops zu buchen. Mögliche Themen sind Demokratie, Klimagerechtigkeit, Partizipation und Transformation.