16. Mai 2020 [4]
Klimaschutz einfach machen


Samstag, 16. Mai 2020, 14:00 bis ca. 16:30 Uhr
Klimaschutz einfach machen, jetzt! Von Klimakrise über Kontext zu Kaltluftschneise und BürgerEnergie

Auch uns ist klar: Alleine kann niemand die Welt retten. Was, wenn wir es gemeinsam versuchen? „Was eine/r nicht schafft, schaffen viele gemeinsam.“ (F.W. Raiffeisen, Idee der Genossenschaften)

Wir wollen uns in dem Seminar damit beschäftigen wie wir denKlimawandel auch in Wuppertal als Chance begreifen können, um unser Leben und Wirtschaften neu auszurichten. Wir wollen zeigen, dass es macht Spaß, verantwortungsvoll zu handeln ohne Menschen und Ressourcen auszubeuten, und dass es hilft, Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen, um dann mit demokratischen Mitteln tatkräftig mitzumachen. Wir wollen unter anderem den Fragen nachgehen, was haben Klimaschutz und Kaltluftschneisen miteinander zu tun und wie wir in Wuppertal/der Region leben möchten. Und was kann jede/r einzelne selbst wie dazu beitragen?

Die Referent*innen: Beate Petersen, engagiert für Steuer- & Klimagerechtigkeit, Mit-Initiatorin/ AR-Vorsitzende der Genossenschaft bbeg eG, Bergische BürgerEnergiE Genossenschaft, BUND-Kreisgruppe Wuppertal, Klimanetzwerk Wuppertal und Michael Treimer, als Lehrer in der Bildungsarbeit tätig, engagiert u.a. für den Schutz unserer Mitwelt und Mit-Initiator/Vorsitzender der AGU Schwelm e.V.

Diese Veranstaltung wird als Online-Seminar mithilfe der Plattform „ZOOM“ durchgeführt. Wir bitten um Anmeldung unter Klimagerechtigkeit@fbf-bl.de, damit wir euch die Zugangsdaten zum Online-Meeting per E-Mail zusenden können.